Karrierechancen: Unternehmen im sozialen Bereich

Der Arbeitsmarkt im Sozial- und Pflegewesen gestaltet sich äußerst kompliziert: Nach der Ausbildung wartet eine mühsame Bewerbungsphase. Es wird immer schwerer, als Erzieher, Heilpädagoge oder Pflegefachkraft Fuß zu fassen.

Das sind alles interessante und spannende Berufe, doch sie haben einen Nachteil: Die Ausbildung dauert mehrere Jahre und erfordert zusätzliche Praktika. Häufig sind solche schlecht bezahlt, was leider auch für den künftigen Arbeitsplatz gilt. Zudem sind manche Ausbildungen kostenpflichtig, sofern alle staatlichen Plätze bereits vergeben sind. Viele Azubis sehen sich gezwungen, eine private Hochschule zu besuchen, die sich auf 100 bis 300 Euro im Monat beziffert.

Attraktive Berufschancen würden diese Kosten schnell relativieren.

Berufserfahrung ist Trumpf

Ein Ausweg könnte in der Selbstständigkeit bestehen. Gerade junge Leute haben es schwer, da es ihnen an praktischer Erfahrung mangelt. In einem Pflegeberuf achten Kunden vor allem auf fachliche Kompetenzen, die nach wenigen Berufsjahren erst noch erworben werden müssen. Die Konkurrenz im sozialen Bereich ist hart und breit ausgeprägt. So gibt es viele kleine Dienstleister, die sich mit etablierten großen Pflegediensten messen.

Der Konkurrenzdruck ist deutlich zu spüren, was auch dem Klientel zu verdanken ist. In der sozialen Branche wird die Rechnung oftmals von Sozialämtern oder Jugendämtern beglichen. Die Kunden sind andere Personen als die, welche für die Bezahlung zuständig sind. Und die Ämter wünschen sich viel Leistung für wenig Geld. Da hat es ein routinierter Unternehmer deutlich leichter, da er auf seine Berufserfahrung verweisen kann.

Um im sozialen Bereich zu bestehen, müssen Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben. Die meisten Unternehmen sind im Telefonbuch vertreten. Ein nützlicher Eintrag, aber nur für Bestandskunden. So können Sie kaum im harten Wettbewerb bestehen.

Erfolgsformel für neue Kunden

Gute Arbeit zahlt sich aus: Eine zufriedene Person berichtet gerne über ihre Erfahrungen. Vielleicht befindet sich in deren Bekanntenkreis ein weiterer Kunde? Über Mundpropaganda können Sie sich Neukunden sichern.

Viele Unternehmer bieten ein tolles Produkt oder eine hervorragende Dienstleistung, aber scheitern am Marketing. Die Zeiten, in denen Verbraucher ihr ganzes Leben in einem Geschäft eingekauft haben, sind lange vorbei. Heute kommt es darauf an, im Internet präsent zu sein. Potenzielle Kunden lesen Erfahrungsberichte und informieren sich direkt auf der Homepage. Fehlt eine Website, wirft das einen schlechten Blick auf solche Unternehmen. Immer mehr Verbraucher tragen das Internet in ihrer Hosentasche mit. Sie besitzen moderne Smartphones oder Tablets und sind ständig online unterwegs. Langfristig ist mit einer noch höheren Bedeutung des Internets zu rechnen.

Wer sich gegen diese Entwicklung stellt, riskiert den Ruf „unmodern“ zu sein. Zudem könnte ein potenzieller Kunden zur Konkurrenz abwandern, da sie durch ihren Webauftritt einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Generell sind Unternehmen im Sozial- und Pflegewesen online unterrepräsentiert, was eine tolle Chance ist: So machen Sie sich für Kunden interessant, die Sie niemals über Mundpropaganda erreicht hätten.

Dennoch verzichten Firmen im sozialen Bereich auf Websites. Einige Unternehmer betonen, es würde ihnen am technischen Know-how fehlen. Die Umsetzung ist kompliziert und benötigt einen teuren Programmierer. Ein Vorurteil, welches nicht mehr gilt. Mit einem Homepage Baukasten können Sie bequem eine eigene Webseite erstellen. Und das von zu Hause aus!

Vorteile des Homepage Baukastens

Genau solchen Unternehmen möchte der Anbieter Homepage-Baukasten.de unter die Arme greifen. Site4socials ermöglicht es Ihnen, dauerhaft das Premium Paket Plus kostenlos zu nutzen. Enthalten sind eine Homepage mit Werbefreiheit und eine Premium Top Level Domain.

Hier können Sie eine Webseite erstellen und selbstständig verwalten. Das ist ein enormer Kostenvorteil im Vergleich zum Informatiker. Es benötigt kein langwieriges Beratungsgespräch, um Ihre Pläne zu erklären. Zudem müssen Sie niemanden anrufen, wenn Sie zwei oder drei Wörter ändern möchten. Der Baukasten erlaubt es Ihnen, einen Fehler sofort zu korrigieren oder neue Ideen direkt umzusetzen. Ist der Experte ausgebucht, können mehrere Tage bis Wochen verstreichen, bis jedes kleine Detail Ihren Vorstellungen entspricht.

Somit ist es eine Kosten- und Zeitfrage, was die Erstellung der Homepage betrifft.

Dieser Baukasten ist mit nützlichen Funktionen ausgestattet, wie etwas das Hochladen von Urkunden oder Zertifikaten. Es benötigt keinen wochenlangen Briefverkehr, um wichtige Qualifikationen nachzuweisen. Der Verbraucher weiß sofort, dass er es mit einem kompetenten Fachmann zu tun hat. Im Endeffekt könnte das der entscheidende Vorteil gegenüber der Konkurrenz sein, die ihre Zertifikate über dem Schreibtisch hängen hat. Generell können Sie Dateien aller Art zum Download anbieten, wie eine Checkliste oder ein Info-Paper über Ihre Firma.

Kundennah durchs Internet

Im sozialen Bereich ist Kundennähe das A und O. Daher müssen Sie sich und Ihr Team bestmöglich präsentieren, wie etwa mit einem Foto direkt auf der Startseite. Das hat einen psychologischen Effekt: Da die meisten Konkurrenten keine Webseite haben, sind sie für den Kunden eine kalte Telefonnummer. Es ist für den Verbraucher eine geringere Hürde, einen sympathisch wirkenden Unternehmer anzurufen.

Mit einer gut formulierten „Call-to-Action“ dauert es nicht lange, bis er oder sie zum Hörer greift. Das ist ein wichtiges Element, in dem Sie den Besucher zu einer Handlung auffordern. Gerade bei sozialen Berufen wünschen sich Kunden einen verständnisvollen Berater, Erzieher, Pfleger oder Therapeuten. Eine ansprechende Homepage senkt die Hemmschwelle für den Erstkontakt.

Tipp: Liefern Sie einen Einblick in Ihre Praxis. Zeigen Sie dem Besucher, dass kein Hexenwerk sondern seriöse Arbeit betrieben wird. Bitte füllen Sie möglichst alle Fotos mit Menschen, also fotografieren Sie keine leeren Räume.

Social Media sinnvoll einsetzen

Der Baukasten erlaubt es Ihnen, ein Forum oder ein Gästebuch zu installieren. Auf diese Weise können Sie mit Ihren Bestandskunden Informationen austauschen. Ob das sinnvoll ist, bleibt Ihnen überlassen.

Auf jeden Fall sollten Sie eine eigene Facebook-Seite erstellen. Der Homepage Baukasten ermöglicht eine schnelle Einbindung der Fanpage und liefert den praktischen Like Button gleich mit. Es ist empfehlenswert, regelmäßig Fachartikel zu veröffentlichen. So haben potenzielle Kunden sofort den richtigen Inhalt, um ihn mit ihren Freunden zu teilen.

Ein Kontaktformular und der Lageplan runden den positiven Gesamteindruck ab. Denken Sie daran, die Öffnungszeiten ständig aktuell zu halten. Der Kunde ist bestens informiert und weiß, wo und wie er sich bei Ihnen melden kann.

Schnell und günstig neue Kunden gewinnen!

Site4socials erlaubt es Ihnen, alle vorgestellten Maßnahmen ohne technisches Know-how dauerhaft kostenlos umzusetzen. Nutzen Sie diese Chance und sichern Sie sich einen Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz.

 

Registrieren Sie sich jetzt: www.homepage-baukasten.de/howto/site4socials-gemeinsam-auf-der-sicheren-seite

 

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...